DIY SprintBoard S - Standard

DIY SprintBoard S - Standard

Normaler Preis 175,00€ Angebot

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig/Shipping in: 1-2 Tage

Das DIY Rocker Plate ist das Trendthema in der Zwift Community, verschiedenen Facebook Gruppen und der Indoor Cycling Szene schlechthin. Ultimatives Ziel...

Das DIY Rocker Plate ist das Trendthema in der Zwift Community, verschiedenen Facebook Gruppen und der Indoor Cycling Szene schlechthin. 
Ultimatives Ziel dabei ist, ein komfortables und authentisches Fahrgefühl, insbesondere beim Wiegetritt zu erreichen. 

Es ist die Lösung für jeden Indoor Cyclist, der auf seinem Indoor Rollentrainer nach einem realistischen Fahrgefühl sucht.

Dabei wird der Indoor Rollentrainer auf zwei (meist) gleich große Holzplatten gestellt, welche auf der Mittelachse entlang mit Gummipuffern gelagert werden. 
Zwei Bälle sorgen beim Kippen der Platten für eine sanfte Abfederung. 
Durch die damit entstandene Maximierung des Bewegungsgrads wird jede Fahrt auf Deinem Indoor Rollentrainer sofort komfortabler. Schluss mit immer nur einer einzigen und starren Position. Sitzknochen, Wirbelsäule und Muskulatur werden entlastet. Dein Körper wird es Dir danken! 

 


Die ZwiftInsider Community berichtet ausführlich über den Trend und das "Phänomen" des DIY (Selbstbau-) Rocker Plate.

 

 

Für was soll das gut sein?

Beim Indoor Training auf einem Smart- oder Rollentrainer ist Dein Rad starr und direkt mit Trainer und dem Boden verbunden. Nach etwas längerer Fahrt wird Dein Körper die gewohnte Flexibilität und Komfort von der Straße vermissen. Die meisten (geübten) Indoor Fahrer beginnen bereits nach 30-50 Minuten ein Unwohlempfinden zu entwickeln.

  1. Das sog. Rocker Plate, bzw. auch SprintBoard, welches zwischen Boden und Rennrad inkl. Rollentrainer platziert wird, dämpft allein schon durch seine Konstruktion mit seinen elastischen Gummipuffern an der Mittelachse entlang, den Knochenbau, den Sitzknochen aber auch die Weichteile des Radsportlers. Allein dadurch wird das Fahren viel angenehmer und natürlicher empfunden. Viele berichten, dass sich durch Einsatz einer solchen Lösung das Taubheitsgefühl in den Weichteilen nachgelassen hat.

  2. Der zweite und wesentliche Vorteil des SprintBoard ist die horizontale Bewegungsfreiheit auf Deinem Rollentrainer, welcher nun Kippbewegungen von links nach rechts, den sog. Wiegetritt ermöglicht. 
    Die beiden Luftbälle zwischen den Platten sorgen dabei nicht nur für eine effiziente Dämpfung, sondern auch für ein harmonisches und sanftes Schwingen. 
    Endlich kannst Du auf dem Indoor Trainer richtig aus dem Sattel gehen und wie von der Straße gewohnt zum Sprint ansetzen. 
    Und weil Du nun viel öfters Lust hast aus dem Sattel zu gehen, wirst Du um so mehr Deinen Rücken und Gesäßbereich entlasten.

  3. Letztlich und nicht unerwähnt, bleibt der physikalische Effekt und die Kraft, die auf Dein Rennrad von einem starren Indoor Rollentrainer ausgeht. 
    Da Dein Rennrad als fast schon feste Einheit mit dem Rollentrainer verbunden ist, haben kraftvolle Bewegungen negativen Einfluss auf den Rahmen. Insbesondere bei Carbon Rahmen ist besondere Vorsicht geboten, weswegen einige Hersteller von Indoor Rollentrainer ausdrücklich auf die Gefahren hinweisen. 
    Mit dem Einsatz eines SprintBoard wird der Druck und die Kräfte, die auf den Rahmen Deines wertvollen Rennrads wirken, reduziert. 

 

Kompatibel ist das 88cm breite SprintBoard mit den meisten derzeit am Markt befindlichen Indoor Rollentrainern. Hier spielt weniger die Technik eine Rolle, sondern vielmehr ob der Platz für Deinen Trainer auf dem SprintBoard ausreicht und ob man diesen ggf. auch darauf befestigen kann. 
Für die meisten Indoor Rollentrainer reichen die vorhandenen Ausfräsungen auf unserem SprintBoard vollkommen aus, um z.B. die Beine des Rollentrainers mit Klettbänder zu befestigen.

 

Selbstbau, Kauf oder vom beiden etwas?

Nun fragen sich immer mehr Interessierte, wie man ein solches Rocker Plate selbst bauen kann. Angefangen bei der Planung und dem Design inklusive Absuchen des benötigten Materials in verschiedenen Baumärkten. Es werden riesige Holzplatten nach Hause geschleppt. Überall Sägespäne vom Sägen, Bohren, Schleifen oder gar Fräsen. Und dann noch Farbflecken auf Hände, Boden oder Kleidung. 
Einige lieben diese Herausforderung, für andere mag das alles zu zeitintensiv sein oder ihnen fehlt einfach nur das notwendige Werkzeug oder der Platz.

Bei uns kannst Du Dir all diese handwerkliche Mühe und den Aufwand sparen. 

Du erhältst bei uns zwei per CNC passgenau geschnittene Platten als DIY SprintBoard XL bequem nach Hause geliefert. Und mit dem ebenso bei uns erhältlichen DIY SprintBoard S - Zubehör Kit kannst Du nach nur 5min Aufbauzeit schon lossprinten.

 

 

Beschreibung: 

 

Das DIY SprintBoard besteht aus zwei gleich große Multiplex-Birke B/BB FSC® Mix credit, GFA-COC 002159 - Holzplatten

 

  • Größe:
    S 
    Länge 77 cm x Breite 88 cm. 
    Höhe der Bodenplatte: 15mm; 
    Höhe der oberen Platte: 18mm;
    Dein Indoor Trainer findet Platz auf dem SprintBoard S; das Vorderrad steht (am besten inkl. Erhöhung) auf dem Boden.
  • Verarbeitung:
    Per CNC geschnitten, gefräst sowie geschliffen, inkl. Ausfräsungen für die Befestigung Deines Indoor Trainer und der beiden Gummibälle. 
    Es können nahezu alle Modelle mit Direktantrieb oder Wheel-On (bspw. Tacx Neo/2, Tacx Flux S/2, Tacx Snap, Elite Direto, Wahoo Kickr & Wahoo Kickr Core, Wahoo Snap, Cycleops H2 und viele mehr) auf dem SprintBoard befestigt werden. 
    Weitere Befestigungen können (bspw. Haken zur Verwendung mit Klettbänder o.ä.) angeschraubt werden.

  • Veredelung
    Standard, d.h. beide Platten werden naturbelassen ohne Versiegelung, bzw. Schutzschicht ausgeliefert. 
    Wir empfehlen eine Holzversiegelung um das Holz vor Feuchtigkeit, vor allem dem aggressiven Schweiß zu schützen, zumindest für die obere Platte. 
    Alternativ empfiehlt es sich eine Gummimatte (bspw. Fußabtreter oder eine Yogamatte, o.ä.) auf die Oberseite des SprintBoard zu legen, die einerseits als Schutz gegen Schweiß und Wasser wirkt aber andererseits auch die Geräusche Deines Trainers weiter eindämmt.
    Falls Du eine Veredelung wünschst, empfehlen wir unser Produkt: "DIY - SprintBoard S - beschichtet" aus unserem Shop. 

 

Für den Einsatz und Aufbau des DIY SprintBoard S benötigst Du nachfolgendes Zubehör, was Du entweder in Baumärkten und/oder diversen Onlineshops beziehen kannst: 

  • 3 x Gummipuffer M10-Gewinde (50mmx50mm)
  • 6 x Schrauben M10,
  • 2 x aufblasbare Gummibälle inkl. Ballpumpe
  • Befestigungen für Deinen Indoor Rollentrainer, wie bspw. Klettbänder, Klemmverschlüsse, etc.

  

 

 

Bei der Verwendung des SprintBoard S erhöht sich der hintere Teil Deines Rads um ca. 8-9cm, wodurch eine Erhöhung des Vorderrads nötig wird. Manche benutzen dafür ganz lapidar mehrere Telefonbücher, oder aber spezielle Raderhöhungen, bzw. sog. Vorderradstützen. In unserem Shop findest Du verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Raderhöhungen. 

 

 
Vorderradstütze - 8cm

 

Eine Aufbauanleitung (hier am Beispiel des DIY SprintBoard – XL) findest Du hier:

 

 

Hast Du eine Frage?

Stelle Deine Frage
Verwandtes Produkt